GPS:

N 48°47.37980', E 14°46.59727'

48°47'22.788"N, 14°46'35.836"E

48.7896633N, 14.7766211E

Wander Card: Nr. 3340 - Kovárna Nové Hrady

 

Die Schmiede wird erstmals im Jahr 1719 erwähnt, als sie im Besitz des Schmieds Ferdinand Grössinger war. Vermutlich wurde sie zu jener Zeit auch erbaut. Fast zweihundert Jahre lang wurde hier das Schmiedehandwerk ausgeübt. Danach diente das Gebäude als Wohnhaus. Im Jahr 2000 wurde die ehemalige Schmiede von der Stadt erworben und anhand überlieferter Aufzeichnungen rekonstruiert. Zu sehen sind eine voll funktionierende historische Schmiede, eine Sammlung von Schmiedewerkzeug und traditionelle Schmiedeerzeugnisse. Neben Wohnraum und Werkstatt gehören ein Stall und eine Scheune zum Objekt. Derzeit hat die gemeinnützige Gesellschaft Rožmberk die Schmiede gepachtet. Für die Öffentlichkeit ist diese in den Sommermonaten sowie zu bestimmten Anlässen (während der Weihnachts- oder Osterfeiertage und bei verschiedenen Veranstaltungen) zugänglich.  

 

Eintrittspreis:

Erwachsene 40 CZK
Kind (3-15 Jahre) 15 CZK
Senior 35 CZK

 

Öffnungszeiten:

Juni - September täglich 10 - 17 Uhr

 

Novohradská kovárna
Komenského 36
373 33 Nové Hrady (Gratzen)
Name: Daniel Černý
Telefon: (+420) 607 727 284
Name: Olga Černá
Telefon: (+420) 602 471 653
E-Mail: cerna@rozmberk.org
Web: www.kovarnanovehrady.czwww.ruze.ekomuzeum.cz 

 

Weitere Informationen über die Geschichte: www.novehradyhistorie.cz