Strecke: Gratzen (Nové Hrady)

Ausrichtun: Natur
Streckenlänge: 3 km
Stationen: 16
Rundgang: Ja
Dauer: 2 Std.
Schwierigkeitsgrad:

Weniger anstrengend, die Informationstafeln sind von April bis Oktober installiert.

 

Markierung: Der Weg ist mit folgenden Markierungen gekennzeichnet: 
  znaceni_1
Ausgangspunkt:

Die Route beginnt bei der Grundschule in Gratzen, in der Straße Komenského, mit der Informationstafel 0 auf der linken Seite in Richtung Burg. 

Ziel: Die Route endet am Kindergarten (mateřská škola) in Gratzen in der Straße Hradební (cca. 300 Meter vom Ausgangspunkt entfernt).
Wegbeschreibung:

Die Route macht die Besucher mit interessanten Merkmalen der Natur in der nächsten Umgebung von Gratzen bekannt und mit den größtenteils typischen natürlichen und kulturellen Ökosystemen auf dem Gebiet des Naturparks Gratzener Bergland. Hier befinden sich 70% der Pflanzen- und 60 % der Tierarten der Gratzener Berglandschaft. Aus dem Reich der Pflanzen finden Sie hier beispielsweise einen weitreichenden Bewuchs an Märzenbechern oder die unter Naturschutz stehenden Sträuche des Seidelbastes und der europäischen Eibe, von den geschützten Tierarten unter anderem die Wasseramsel, den Eisvogel oder die Langohrfledermaus.

Auch sind hier mehrere imposante denkmalgeschützte Bäume zu sehen, der größte von ihnen ist die Sommereiche, deren Stamm einen Umfang von 8 Metern hat und deren Alter auf 400 bis 500 Jahre geschätzt wird.

Landkarte: mapka_3_small
Zusatzinformationen:

Die Route wurde vom Tschechischen Naturschutzbund Gratzen (ZO ČSOP Nové Hrady) realisiert, der sie pflegt.